Descentforum.DE Foren-Übersicht Descentforum.DE
Suchen | FAQ | Mitgliederliste | Benutzergruppen | Newsfeed Newsfeed  Registrieren
Profil | Einloggen, um private Nachrichten zu lesen | Login 
Chat | D3-Taktik | Downloads | Karte | Links | Serverliste | Teamspeak 

Wie bewege ich mich in Multiplayer Levels?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Descentforum.DE Foren-Übersicht -> Newbie - Support - Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Munk
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 30.06.2001
Beiträge: 2070
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 24.06.2009, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Teamspeak selbst läuft ohne größere Probleme unter Linux. Allerdings belegt es das Sounddevice (OSS) exklusiv, eine gleichzeitige Benutzung desselben Sounddevices von Teamspeak und Descent ist dann erstmal so nicht möglich.
Es gibt aber Karten, die haben zwei "Softwareeingänge" mit einem Hardwaremixer, so daß man dort Teamspeak und Descent gleichzeitig laufen lassen kann.

Eventuell kann man aber mit ALSA etwas herumtricksen, daß es z.B. ein "virtuelles" Sounddevice erzeugt, welches dann Teamspeak nutzen kann, und dann softwareseitig mit anderen ALSA-Devices zusammenmixt, bevor er es über den (einzigen) Soundkartenausgang ausgibt.

Bei letzterem bin ich aber wirklich überfragt, für Teamspeak hatte ich immer eine zweite Soundkarte im Rechner (der nebenbei dann auch den Gameport für den Joystick bereitgestellt hat).


Joypad halte ich für etwas wackelig, weil man dann mit dem Daumen fliegen müsste. Das stell ich mir nicht so sehr genau vor, aber vielleicht hat die SMS-Tipper-Generation ja mittlerweile ganz andere genetische Vorraussetzungen entwickelt ^^

_________________
Da Munk is da Munk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maulwurf
aka Seeker


Anmeldungsdatum: 17.07.2001
Beiträge: 2165
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24.06.2009, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

munk das ist alt. mit aoss geht teamspeak gut, mit padsp hat man nen hubschrauber im mikro (aber net immer). aber mit aoss hatte ich nie probs.
kommt ja immer noch auf die distribution an
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Munk
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 30.06.2001
Beiträge: 2070
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

aoss hatte ich schon probiert, mit der Folge von etwa einsekündigen Verzögerungen bei der Teamspeak Soundausgabe.
_________________
Da Munk is da Munk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Linux-Fan
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 06.06.2009
Beiträge: 257

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nutze Xubnuntu 9.04...
Ich bedanke mich schon mal für die vielen Antworten. Da ich allerdings mit den Namen der Joisticks überfordert bin, fände ich es gut, wenn mir jemand die wichtigen Funktionen, die ein geeigneter Joistick aufweist sagen könnte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tebo
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 15.07.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Am besten nimmst du einen Joystick mit Drehgriff (Twist / R-Achse) und 8-Weg Cooliehat (was mittlerweilen bei Coolies ziemlich Standard ist).

Wichtig ist, das dir der Joystick bequem in der Hand liegt.

Uneingeschränkt empfehlen kann ich keinen Joystick, bis jetzt hatte ich noch nie einen ganz ohne Probleme (hatte allerdings auch noch nie einen Microsoft Sidewinder).

Hier mal eine Liste mit den Joysticks die ich probiert habe und mit Vor- und Nachteilen, zur Linux Kompatibilität kann ich nichts sagen.

Logitech Extreme 3D Pro

+ spielt sich sehr gut und präzise
- aber nicht für sehr lange*
- nur rechtshändig spielbar


Saitek Cyborg Evo

+ Verstellbarer Griff
- Coolie hält auch nicht ewig
- Hand ist relativ hoch über dem Drehpunkt, mir unbequem (ich bin mit diesem Joystick wesentlich weniger präzise)
- Sockel ist zu klein, für genaues schnelles Zielen am besten auf einer grösseren Platte befestigen


Thrustmaster T.16000m
(hab ich noch nicht sehr lange, ich kann also keine sicheren Aussagen zur Haltbarkeit machen, insbesondere nicht zum Coolie da ich den als erstes rausgenommen und durch einen Stick aus einem Joypad ersetzt habe)

+ sehr präzise X- und Y-Achsen, diese dürften auch nicht schlecht werden da sie berührungslose Sensoren verwenden
- R-Achse und Schubregler werden weniger häufig abgefragt als üblich (ich glaube nur 20 mal pro Sekunde)
- R-Achse hat eine ziemlich grosse Deadzone, d.h. man muss sie weit bewegen bis sie reagiert


-------------------------------------------------
*Mit der Zeit werden die Potentiometer schlecht, man verliert an Präzision und merkt häufig nicht was der Grund ist. Es kommt auch vor das sich ein Schiff dreht wenn der Joystick in der Ruhelage ist, weil die R-Achse schlecht wird.

Wenn man den Cooliehat zum gleiten (horizontal/vertikal) verwendet, wird er wesentlich mehr gebraucht als die Joystickentwickler dachten.
Deshalb wird der Coolie 'relativ' schnell unzuverlässig und reagiert nicht mehr jedesmal.
Beim letzten Joystick dieser Art den ich hatte liess ich einen Zähler laufen, um zu sehen wieviel es braucht bis zu den ersten Aussetzern.
Hier die Zahlen für die einzelnen Microtaster:

Up: 130266 Down: 119524 Left: 101879 Right: 110233

Wenn ich mich recht erinnere entsprach bei mir eine Stunde intensives Spielen 2000-3000 Tastendrücke pro Microtaster.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zico
Rebirther


Anmeldungsdatum: 23.11.2005
Beiträge: 452
Wohnort: Ebersbach

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab nen Saitek Cyborg EVO.

Er wird unter Linux ohne Probleme erkannt und man kann damit Descent 1-3 spielen. Ist auch mittlerweile billig zu bekommen.
Mehr kann ich nicht sagen oder Tipps geben - ist auch nicht nötig.

_________________
http://www.dxx-rebirth.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marix
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 30.05.2001
Beiträge: 980
Wohnort: Germany

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

aoss ist nicht der bringer, auch wenn das Lag bei mir nicht auftritt. artsdsp hat aber deutlich bessere Qualität.

Edit: Alternativ könnte die Community auch mal drüber nachdenken auf Mumble umzusteigen. Im Gegensatz zu Teamspeak wird das aktiv weiterentwickelt.

_________________
„Der einzige Weg, die Grenzen des Möglichen zu finden, ist ein klein wenig über diese hinaus in das Unmögliche vorzustoßen.“
--Arthur C. Clarke


Zuletzt bearbeitet von Marix am 26.06.2009, 00:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VEX-Ben
Aufsteiger


Anmeldungsdatum: 10.05.2002
Beiträge: 2541
Wohnort: Aachen / D

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig sind der Drehgriff, zum Rollen über die Längsachse des Schiffes, und der Coolie, der möglichst stabil sein sollte. Außerdem solltest du dir vor dem Kauf im Klaren sein ob dein Kraftaufwand beim Spielen mit der Bauweise des Joys kompatibel ist.
Mancheiner, dazu zähle ich zeitweise auch, verkrampft schonmal beim zocken oder versucht seinen Feuerstößen duch entsprechenden Kraftsaufwand beim Abdrücken "Nachdruck" zu verleihen. Winken

Besonders der Coolie zeigt sich dabei häufig als zu empfindlich und bricht ein oder ab, auch der Firebutton1. Ich würde deswegen z.B. nie einen Saiteck kaufen, der würde bei mir sicher nicht lange halten.

(Es gibt natürlich auch die völlig relaxten Spieler, denen könntest du wohl auch ein Joy aus Streichhölzern bauen und das Ding würde ewig halten.)
Da ich nicht so ein Spieler bin, habe ich mir den Hotas Cougar von Thrustmaster zugelegt, der sollte auch gelegentliche Kraftausbrüche überstehn, da er voll aus Metall ist. - (Der hat allerdings keinen Drehgriff, Weswegen ich das Rollen nach Links verlegen musste, was mir z.Zt. etwas Probleme bereitet.) -

_________________
Erkenntnis:
Wer abends gesoffen hat, kann morgens auch arbeiten" = FALSCH
weil

"Man kann morgens auch nicht fliegen, bloß weil man abends gevögelt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marix
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 30.05.2001
Beiträge: 980
Wohnort: Germany

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

VEX-Ben hat folgendes geschrieben:

Mancheiner, dazu zähle ich zeitweise auch, verkrampft schonmal beim zocken oder versucht seinen Feuerstößen duch entsprechenden Kraftsaufwand beim Abdrücken "Nachdruck" zu verleihen. Winken

...

Da ich nicht so ein Spieler bin, habe ich mir den Hotas Cougar von Thrustmaster zugelegt, der sollte auch gelegentliche Kraftausbrüche überstehn, da er voll aus Metall ist.


Außerdem kann man ihn auch als tödliches Wurfgeschoss verwenden um den Feuerstößen nachdruck zu verleihen. Sehr böse

_________________
„Der einzige Weg, die Grenzen des Möglichen zu finden, ist ein klein wenig über diese hinaus in das Unmögliche vorzustoßen.“
--Arthur C. Clarke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Garfield
Forum-Nutzer


Anmeldungsdatum: 29.03.2007
Beiträge: 161
Wohnort: Basel Schweiz

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach mal ne Liste:


Der Joystick muss:

- über einen stabilen Coolie verfügen
- über einen extrem stabilen Feuerknopf vefrügen
- Zulassen dass 2 Knöpfe gleichzeitig erreicht, gedrückt, und auch verarbeitet werden können (Primär und Sekundärfeuer)

Der Joystick sollte:

- die Möglichkeit bieten 3 Drehachsen oder Flugrichtungen gleichzeitig zu beeinflussen (Wichtig fürs Trichording)
- über Mindestens 3 einfach erreichbare Knöpfe verfügen (Primär, Sekundär, Flares, CM hat jeder gerne auf dem Stick)
- Optimal in der Hand liegen, und auch die Bewegungen sollten leicht durchgeführt werden können (Nimm den Stick in die Hand und schau ob du ihn präzise
bedienen kannst)
- dir einen angehmen, nicht zu leichten Widerstand bieten.

Schön wäre wenn der/die Joystick/s:

- die Möglichkeit bietet, 3 Achsen UND 3 Flugrichtungen GLEICHZEITIG zu beeinflussen
- während des Feuern auch noch das gleichzeitige und unabhängige Benützen/Pulsen, des Nachbrenners zulässt.
- Die Möglichkeit bietet sämtliche Waffen anzuwählen ohne die Hände vom Stick zu nehmen (entweder mit Shift-Belegung oder genug Tasten)
- sich Programmieren lässt (zb Kamereas durchschalten/abwerfen oder ähnliches.... also beliebige Tasten am Stick sich als Key-Tasten verwenden lassen)


FÜR JEDE STEUERUNG GILT:


- Sie sollte 3 Achsen + 3 Richtungen + Sekundär + Primär + Afterburner GLEICHZEITIG bedienen können!!!
- ergonomisch sein, damit man nicht nach 30 Min nen Krampf bekommt.

Machbarkeit:
- Die Tastatur lässt solch eine Konfiguration mit kleinem Aufwand zu, ist allerdings präzisionstechnisch fordernd.
- Die Kombination von Tastatur und Maus erfordert eine Aufwändige konfiguration, ist aber sehr präzise.
- Die Kombination von Tastatur und Joystick ist leicht konfigurierbar, die präzision hängt vom Joystick und der (kurzen) Übungszeit ab.
- Die Kombination von Maus und Joystick ist je nach Equipment möglich, ist präzise, fordert aber einiges an Übung
- Die Kombination von 2 Joysticks lässt solch eine konfiguration ohne Aufwand zu, ist relativ präzise, und benötigt nur kurze Übngszeit
- Anstatt Tastatur oder Maus oder Joystick lassen sich auch 1Hand-Controller-Tastaturen verwenden (Saitek oder so) und sind gut konfigurierbar)
- GUTE Pedale erleichtern alle Konfigurationen

Selten verwendet
mittlemässig oft verwendet
viel verwendet

Mit ALLEN dieser Konfigurationen ist es möglich zur Elite zu gehören, die Angaben zur Präzision und zur Übungszeit betreffen nur Anfänger, resp. sind empfehlungen/ Erfahrungen..... such dir die Konfig die DIR am besten passt.


So long

Garfield

_________________
50 Flaschen Wein im Keller
leeren sich mit Freunden schneller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Q
aka. RagilRal


Anmeldungsdatum: 18.03.2004
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Yo,

zur Steuerung möchte ich anmerken, daß man mit
Tastatur an bestimmte Grenzen stößt.

Seit über 10 Jahren zocke ich nun Descent, und seit
noch längerer Zeit habe ich mein Compaq Keyboard,
das seinen 5x10^7ten Tastendruck schon laaaange
hinter sich hat. Noch funktioniert es, aber Ersatz zu
finden wird schwer - es geht um die Full Key Rollover
Geschichte.

Heutige (billige) Keyboards sind so gebaut, daß man
maximal 3 oder 4 Tasten zugleich drücken kann und
diese auch ans System übermittelt werden. Bei etwas
teureren gehen immerhin 6 Tasten, auch das ist für
Descent weitaus zuwenig. Es MÜSSEN MINDESTENS
8 Tasten zugleich erkannt werden (z.B. AB, prim und
sec feuern und gleichzeitig tricorden mit Banking, das
braucht bei mir 8 Tasten).

Keyboards die sowas können kosten >100 €, und es
gibt weltweit nur einige Modelle die zudem fast alle
kein Standardlayout haben.

Doch selbst wenn die Tastatur das kann, bleibt immer
noch eine gewisse 'Körnigkeit' in der Steuerung, was
sich bei Waffen wie dem MD wirklich unangenehm
bemerkbar macht. Die kleinste Bewegung die ich mit
dem Zielkreuz ausführen kann ist etwa so weit wie
selbiges. Daher muß ich beim Feuern immer gut timen,
da direktes Anzielen nicht hinhaut - immer mit dem
Zielkreuz drüberwischen und im richtigen Moment
(+ Ping) abdrücken. Hat ewig gedauert bis ich das
ordentlich raus hatte.

Daher mein Rat, besorg Dir einen guten, haltbaren
Joystick und groke Dir den.

Den Hotas Cougar hab ich auch ins Auge gefaßt, da
ich wie VEX-Ben eher fester beim Zocken zulange,
und Vollmetall klingt gut in meinen Ohren - nur
befindet sich das Ding finanziell Lichtjahre von meinen
Möglichkeiten entfernt.
Der Stick ist zweiteilig, daher ist das Fehlen der Twist-
Möglichkeit imho verschmerzbar.

_________________
Die Hoffnung stirbt zuletzt, sie ist ja auch Verzweiflungs jüngste Tochter;
ihre Schwestern waren Motivation, Zuversicht und Hartnäckigkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VEX-Ben
Aufsteiger


Anmeldungsdatum: 10.05.2002
Beiträge: 2541
Wohnort: Aachen / D

BeitragVerfasst am: 26.06.2009, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

@Hotas Cougar:
bevor sich jemand zu extremen Ausgabe hinreißen lässt, hier ein paar kurze Bemerkungen zum HC.

Den Schubregler nutzte ich nicht, da der Weg zu lang und zu schwer ist. -nicht geeignet für schnelle und häufige Richtungswechsel.

Für den Stick gilt ähnliches. Er ist konstruiert für einen Jet, der langsame, dosierte Befehle erwartet und braucht. Den Stick habe ich nach den 1. Krämpfen umgebaut. d.h. ich habe mir neue Federn dafür gebaut, damit das Ding überhaupt beweglich genug wurde, um D3 zu zocken. Ansonsten erfüllt er meine Erwartungen und erscheint nahezu unverwüstlich, -ist dazu noch sehr wartungsfreundlich...

(ich hab den übrigens für 120Eu bei ebay ersteigert)

_________________
Erkenntnis:
Wer abends gesoffen hat, kann morgens auch arbeiten" = FALSCH
weil

"Man kann morgens auch nicht fliegen, bloß weil man abends gevögelt hat"


Zuletzt bearbeitet von VEX-Ben am 26.06.2009, 17:07, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VEX-Fighter
DO-Anwärter


Anmeldungsdatum: 16.02.2003
Beiträge: 1572
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 30.06.2009, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

@Linux Fan

Hier gibt es ab jetzt Mumble auf dem Vex Server. Das heisst Du kannst direkt mit den Spielern komunizieren. Linux geeignet!!

Hier findest Du alles zum download.

http://vex-clan.de/mumble oder
http://download.chip.eu/de/Mumble-1.1.8_1288858.html

Dann können wir gerne mal eine Trainingsrunde fliegen. Auch bist Du Dienstags und Sonntags um 21:15 Uhr zu deen organisierten Teamspielen eingeladen. Komme einfach auf den Mumble Server...

_________________
Wenn Du denkst gedacht zu haben....


Zuletzt bearbeitet von VEX-Fighter am 30.06.2009, 20:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Descentforum.DE Foren-Übersicht -> Newbie - Support - Forum Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Descent is a trademark of Interplay Productions.
Descent, Descent II are © Parallax Software Corporation.
Descent III is © Outrage Entertainment.
Descentforum.DE and Descentforum.NET is © by Martin "Do_Checkor" Timmermann.
Powered by phpBB © 2001-2008 phpBB Group